0391. 83 80 9 10 0391. 83 80 9 12 info@kundkconsulting.de

k&k Consulting Magdeburg

Nachdem in den bisherigen Artikeln das Produktprogramm und das Sortiment zusammen beschrieben wurden, soll nun das Sortiment im Mittelpunkt der Betrachtungen stehen. Speziell soll aufgezeigt werden, wie ein Sortiment, in einem Handelsunternehmen, präsentiert werden sollte, um die Bedürfnisse der Kunden optimal anzusprechen und sie zum Kaufen zu animieren. In anderen Worte: Wie sollte…

Die Ansoff-Matrix

Um den Verkauf der betrieblichen Produkte zu beginnen, ist es zunächst einmal notwendig zu klären, welche Produkte auf welchen Märkten angebotenen werden sollen. Diese Festlegung ergibt dann die für den Absatz notwendige Strategie. Solche Strategien lassen sich aus der Ansoff-Matrix ableiten.[1] Sie wird in zwei Dimensionen eingeteilt, den Produkten des Unternehmens und den…
A company can offer their products in their home market and in foreign markets. The first market is the market in the home country. The second market is every market which is outside of the home country. If a company decides now to expand their activities abroad it is faced with new problems…
Nachdem in den bisherigen Artikeln das Produktprogramm und das Sortiment zusammen beschrieben wurden, soll nun das Sortiment im Mittelpunkt der Betrachtungen stehen. Speziell soll aufgezeigt werden, wie ein Sortiment, in einem Handelsunternehmen, präsentiert werden sollte, um die Bedürfnisse der Kunden optimal anzusprechen und sie zum Kaufen zu animieren. In anderen Worte: Wie sollte…
Nachdem in den bisherigen Artikeln das Produktprogramm und das Sortiment zusammen beschrieben wurden, soll nun das Sortiment im Mittelpunkt der Betrachtungen stehen. Speziell soll aufgezeigt werden, wie ein Sortiment, in einem Handelsunternehmen, präsentiert werden sollte, um die Bedürfnisse der Kunden optimal anzusprechen und sie zum Kaufen zu animieren. In anderen Worte: Wie sollte…

Produktprogrammpolitiken

Normalerweise verkauft ein Unternehmen nicht nur ein Produkt, sondern mehrere. Diese werden dann zum Produktprogramm bzw. dem Sortiment zusammengefasst. Nachdem sich der letzte Artikel zur Produktpolitik (Link) mit der Definition und den Eigenschaften eines Produktprogrammes und eines Sortimentes beschäftigt hatte, sollen nun Möglichkeiten betrachtet werden, wie ein Produktprogramm den Marktbedingungen angepasst, also verändert…
Normalerweise verkauft ein Unternehmen nicht nur ein Produkt, sondern mehrere. Diese werden dann zum Produktprogramm bzw. dem Sortiment zusammengefasst. Dieser Artikel befasst sich im Folgenden mit der Definition und den Eigenschaften eines Produktprogrammes und eines Sortimentes. Das Produktprogramm stellt die Gesamtheit aller Produkte und Produktlinien eines Herstellers dar. Hierbei umfasst es aber nur…

Die Portfolioanalyse

Wie gut sind Geschäftseinheiten eines Unternehmens? Wie gut sind seine Produkte bzw. sein Angebot? Wie sollten die, zur Investition, zur Verfügung stehenden Mittel auf diese aufgeteilt werden? Um diese, für jedes Unternehmen, wichtigen Fragen zu beantworten, wurde die Portfolioanalyse entwickelt, welche im Folgenden dargestellt werden. Hierbei werden die Begriffe Geschäftseinheiten, Geschäftsfelder und Produkte…

Cash Flow

Unternehmer wissen nur allzu gut, dass der vom Steuerberater für die Bilanz ausgewiesene Gewinn nur ein Teil der Wahrheit ist. Er kann über den wahren Zustand eines Betriebes oft nur wenig aussagen. Der Cash Flow ist der Überschuss, den man erhält, wenn man von den regelmäßigen betrieblichen Einnahmen die regelmäßigen betrieblichen Ausgaben abzieht.…

Das ökonomische Prinzip

RationalprinzipMaximalprinzip: Mit einem genau fixierten, gegebenen Aufwand (Input) an Produktionsfaktoren einen größtmöglichen Ertrag (Output) zu erzielen. Hier will man mit gegebenen Gütern den größtmöglichen Nutzen erzielen, es hängt aber von jedem selbst ab wie ökonomisch er handelt und welchen Nutzen man erzielt.Beispiele:Eine Schneiderin hat 10 m Stoff zur Verfügung und will damit möglichst…

weitere Beiträge