0391. 83 80 9 10 0391. 83 80 9 12 info@kundkconsulting.de

k&k Consulting Magdeburg

Der Marketing-Mix

In der modernen Zeit mit voranschreitendem Wettbewerb muss jeder Unternehmer individuelle Ideen und Vorstellungen haben, um sich von der Masse abzusetzen. Ein sehr wichtiger und notwendiger Bereich einer Unternehmung sollte ein gezieltes Marketing sein. Nach der Ideenfindung im Marketing steht die konkrete Strategieumsetzung, welche durch den Marketing-Mix festgesetzt wird, im klassischen Marketing auch…

Die SWOT-Analyse

Die SWOT-Analyse hilft Ihnen Ihre persönlichen Stärken und Schwächen (Strength - Weakness) und die Chancen und Risiken (Opportunities - Threats), die für Ihre Gründung relevant, sind zu erkennen. Sie erhalten einen groben Überblick über die verschiedenen Einflussfaktoren. Beantworten Sie bitte folgende Fragen: Was spricht für eine Existenzgründung? welche Stärken habe ich? ( Führungserfahrung,…

Das Konzept der Erfahrungskurve

Wie werden sich Stückkosten eines Produktes im Zeitverlauf verhalten? Werden sie tendenziell steigen oder fallen? Diese Frage wird für ein Unternehmen spätestens dann interessant, wenn es um die Gestaltung einer langfristigen Preispolitik geht.[1] Um eine solche Kostenentwicklung zu prognostizieren wurde das Konzept der Erfahrungskurve entwickelt, welches in diesem Artikel beschrieben wird. Hierbei wird…

Kommunikationsinstrumente

Die folgenden Kommunikationsinstrumente nutzen Sie um den Bekanntheitsgrad Ihres Unternehmens/Produktes zu steigern. massenmediale Werbung Anzeigen, Kinowerbung, Plakate, Prospekte) Öffentlichkeitsarbeit (Public Relations) die Gestaltung der öffentlichen Kommunikation z. B. Veröffentlichungen, Berichte in der Zeitung Ziele: Information, Gestaltung des Images Verkaufsförderung Preisausschreiben, Muster, Proben, Verlosung, Rabatte, Werbegeschenke Persönlicher Verkauf hierzu zählt die Vertriebspolitik, Produktverpackung und…

Marketingkommunikation

Wir unterscheiden: Marktkommunikation Kommunikation, die den Markt beeinflusst (Verbraucherinformation) Marketingkommunikation Kommunikation, mit der Unternehmen den Markt beeinflussen ist ein Marketingprozess, durch den das Unternehmen mit seinen Zielgruppen kommuniziert und Käufer ermuntert die Leistungen/Produkte des Unternehmens wahrzunehmen/zu kaufen. umfasst alle Entscheidungen, die die Gestaltung und Übermittlung der auf den Markt gerichteten Informationen eines Unternehmens…

Kommunikationspolitik

Die einzelnen Schritte: 1. Identifikation der Zielgruppe (Kennen Sie Ihre Zielgruppe?) 2. Bestimmung der Kommunikationsziele Bewusstsein, Bekanntheit Wissen Sympatie/Empfinden Präferenz Überzeugung Kauf Zufriedenstellung 3. Entwurf einer Botschaft 4. Auswahl der Medien /Kommunikationswege 5. Bestimmung von Budget und Kommunikations-Mix 6. Erfolgskontrolle
Um sich als Handwerker selbstständig zu machen benötigt man für manche zulassungspflichte Handwerksberufe den Meistertitel. Bitte informieren Sie sich, ob Sie für Ihre Geschäftsidee eine Meisterprüfung ablegen müssen und beachten Sie auch weitere geltende gesetzliche Vorschriften wie z. B. Lärmschutz, Abfallrecht, Arbeitssicherheit, Arbeitszeitverordnungen) Kalkulieren Sie Ihre Preise genau und errechnen Sie Ihren Stundensatz,…
Der wichtigste Punkt im Businessplan ist das Leistungsangebot, das auf die Zielgruppe abgestimmt werden muss. Ein tragfähiges Konzept ist der Grundstein zum Erfolg. Folgende Überlegungen sollte man beachten: Welche gastronomische Einrichtung (Restaurant, Bar, Bistro, Café etc.) wird eröffnet? Wie sind die Öffnungszeiten? Gibt es eine Hauptsaison, oder kann ganzjährig geöffnet bleiben? Kommen überwiegend…
Bevor man einen Businessplan schreibt sollte man die Geschäftsidee gut ausarbeiten. Immer mehr Besitzer von Ladenlokalen gehen dazu über einen zusätzlichen Online-Shop einzurichten. Mit diesem Multi-Chanel-Vertrieb kann eine größere Zielgruppe viel leichter angesprochen werden. Bereits bei der Beschreibung der Geschäftsidee sollte herausgearbeitet werden, dass man nicht nur durch eine liebevolle Produktpräsentation und einer…
Unternehmer*innen, die sich für die Vereinbarkeit von Familie und Beruf in Ihrem Betrieb engagieren, sind wirtschaftlich erfolgreicher. Noch ist unklar, ob der wirtschaftliche Erfolg durch die familienfreundlichen Maßnahmen gesteigert wird, oder die Umsetzung dieser Maßnahmen durch den wirtschaftlichen Erfolg erleichtert wird. Eines ist aber sicher, diese Maßnahmen werden angesichts der demografischen Entwicklung und…

weitere Beiträge