0391. 83 80 9 10 0391. 83 80 9 12 info@kundkconsulting.de
Unternehmensgründung: Soziale Intelligenz Peter Kaminski

Unternehmensgründung: Soziale Intelligenz

 

Um ein Unternehmen zu gründen, sollte man Visionär sein, seine Ideen oder Produkte überzeugend präsentieren können, Mitarbeiter motivieren und Begeisterung entfachen können. Man muss Rückschläge verkraften, Krisensituationen meistern und mit Ausdauer und Leidenschaft für den Unternehmenserfolg arbeiten. Dazu sollte man kreativ sein und Neues ausprobieren, mutig verhandeln, vorausschauend planen und immer ein offenes Ohr für Mitarbeiter und Geschäftspartner haben.

 

Unternehmen müssen Vorbild sein mit einer positiven Grundeinstellung, müssen Problem und Konflikte lösen können, emotionale Belastungen der Mitarbeiter ernst nehmen, positive Botschaften senden und keinen Anlass zu Negativität geben.

Die Mitarbeiter brauchen sinnvolle Ziele, aufrichtiges Feedback, klare Perspektiven, ehrliches Lob, Anerkennung und Wertschätzung. Jeder Tag bringt neue Herausforderungen denen man sich stellen muss. Menschen mit ausgeprägter Sozialen Intelligenz können solche Situationen leichter meistern.

 

Wenn man seine Mitarbeiter, Kunden und Geschäftspartner versteht, kann man eigen Vorstellungen und Ideen viel leichter durchsetzen.

 

Bei der Unternehmensgründung ist soziale Intelligenz wichtig z. B. bei Verhandlungen, Gesprächen mit Bewerbern und im Umgang mit Mitarbeitern, Kunden und Lieferanten.

Dazu kommen unter anderem sprachliche Kompetenz, Kooperationsfähigkeit, Kritikfähigkeit und Teamfähigkeit um Mitarbeiter verantwortungsvoll zu führen, auf Kundenwünsche flexibel zu reagieren und als Vorbild Verantwortung zu übernehmen.

 

Soziale Intelligenz bedeutet, dass man Ziele sensibel durchsetzen kann, ohne dabei Beziehungen zu gefährden.  Ein sicheres Auftreten und gute Umgangsformen helfen Kontakte zu knüpfen und zu pflegen.

 

Sozial intelligente Menschen können leicht auf andere zugehen, sind beliebt, haben ein großes Netzwerk und viele Kontakte. Ihre Motivation erhalten sie durch den Zuspruch und die Anerkennung in ihrem Umfeld. Sie agieren und reagieren wohl überlegt und entscheiden bewusst über ihr Tun.

 

Im Berufsleben sind sie gute Führungskräfte und agieren häufig als Mediator, Coach oder Supervisor.

Sie setzen sich für Ihre Mitmenschen ein, arbeiten gerne im Team und engagieren sich oft in Organisationen oder Verbänden.

 

Ein erfolgreicher Unternehmensgründer hat aber nicht nur soziale Kompetenzen, sondern muss auch über ein hohes fachliches Know-how verfügen.