0391. 83 80 9 10 0391. 83 80 9 12 info@kundkconsulting.de
Peter Kaminski Peter Kaminski

Neuer Reisepass seit 01. März 2017

Der neue Reisepass ist kompakter und kleiner und  soll vor allem fälschungssicherer sein, außerdem soll der Passinhaber auf der ganzen Welt bei Kontrollen schneller identifiziert werden können.  Die Ummantelung ist flexibler und hat unterschiedliche Prägungen auf der Vorder- und Rückseite. Die Passkarte ist aus Kunststoff, der eingebettete Sicherheitsfaden ist mit der Dokumentennummer und dem Namen des Passinhabers beschriftet. Rechts oben ist ein kleines Sichtfenster mit integrierter Struktur in der personalisierte Infos enthalten sind.

Dieser neue Pass muss beim Bürgeramt Ihres (Haupt-)Wohnsitzes aber erst beantragt werden, wenn der alte Pass seine Gültigkeit verliert. Bitte beachten Sie aber, dass es in manchen Ländern vorgeschrieben ist, dass der Reisepass noch mindestens sechs Monate gültig ist.

Bitte informieren Sie sich vorher, welche Dokumente Sie vorlegen müssen. Meist reichen der alte Reisepass und/oder Personenstandsurkunde und ein biometrisches Passfoto (45 x 35 mm,  im Hochformat, Frontalaufnahme ohne Rand, ohne Kopfbedeckung und ohne Bedeckung der Augen). Außerdem müssen Sie Ihre Fingerabdrücke abgeben.

Bei Kindern der Kinderpass oder die Geburtsurkunde und der Nachweis des Sorgerechts, d. h. Beantragung durch beide Eltern, wenn ein gemeinsames Sorgerecht vorliegt.

 

Die Bearbeitungsfristen reichen von zwei bis sechs Wochen, das sollten Sie einplanen. Es kann aber ein Expresspass beantragt werden.

Gültig ist der neue Reisepass 10 Jahre, bei Personen bis 24 Jahre ist er aber nur sechs Jahre gültig.

 Gebühren: (Stand 01.03.2017)

Gebühr: 60,00 Euro
Reisepass für Personen über 24 Jahre

Gebühr: 82,00 Euro
Reisepass mit 48 Seiten für Personen über 24 Jahre

Gebühr: 21,00 Euro
Aufschlag bei Ausstellung durch konsularische oder diplomatische Vertretung im Ausland

Gebühr: 37,50 Euro
Reisepass mit 32 Seiten für Personen unter 24 Jahren

Gebühr: 59,50 Euro
Reisepass mit 48 Seiten für Personen unter 24 Jahren

 

 

Quelle: Webseite des Bundesministeriums des Inneren

  • Letzte Änderung am Dienstag, 11 April 2017 14:33